kleine Kräuterkunde

Gartenkresse

Lipidium sativus - Brassicaceae

 

Anbau
Kresse stellt keine besonderen Ansprüche an den Boden. Gut wächst sie auf mageren Böden in sonnigen bis halbschaffigen Lagen. Doch selbst im Schatten gedeiht die Kresse vorzüglich.

Die ersten Aussaaten im Freiland können bereits Anfang März vorgenommen werden. Säen Sie die Gartenkresse im Reihenabstand von 15 cm mit 600 Korn pro laufenden Meter aus. Der Samen wird gut angedrückt (nicht mit Erde abdecken) und immer gut feucht gehalten. Die Keimzeit im Freiland beträgt 4 - 8 Tage. Haben die Pflanzen eine Größe von 6 cm, kann geerntet werden. Um laufend ernten zu können, muß alle 10 Tage gesät werden. Letzte Freilandaussaat Ende September.

Gut gedeiht Kresse auch an einem hellen Platz auf der Fensterbank und das nicht nur im Sommer, sondern auch im Winter.

Der Anbau ist sehr einfach. Man nimmt einen Teller oder eine Schale, legt darauf feuchte Waffe oder Filterpapier und verteilt darauf den Samen. Für eine 10x10 cm große Schale benötigt man 1500 Korn. Die Keimzeit beträgt bei Zimmertemperatur 35 Tage.

 

Konservierung
Da Gartenkresse das ganze Jahr angebaut werden kann, erübrigt sich eine Konservierung.

 
 
 

Verwendung in der Küche
Gartenkresse hat einen hohen Vitamin C - Gehalt und ist deshalb besonders wertvoll. Sie dient zur Verfeinerung von Salaten und Soßen, schmeckt gut zu Kräuterbutter und eignet sich auch gut zum Garnieren.

 
 

Verwendung in der Volksheilkunde

Kresse wirkt appetitanregend. Regelmäßiger Kressegenuß fördert die Blutbildung und hilft bei Frühjahrsmüdigkeit.

Gartenkresse
Gartenkresse
Lipidium sativus
L. Brassicaceae 

Anis,Bärlauch ,Baldrian,Basilikum,Beifuss,Bohnenkraut,Borretsch,BrunnenkresseDill,Estragon,Fenchel
Gartenkresse,Kapuzinerkresse,Kerbel,Knoblauch,Kümmel,Lavendel,Liebstock,Löffelkraut,Löwenzahn
Majoran,Oregano,Petersilie,Pimpinelle, Pfefferminze,Portulak,Rosmarin,Salbei,Sauerampfer,
Schnittlauch,Thymian,Waldmeister,Wermut,Ysop,Zitronenmelisse,Zwiebeln

 home 

biogemuese.com